Schreiben. (23/42)

31. Mai 2017

Am Wochenende in Berlin – im Gespräch mit Glammy und seiner Nichte darüber, wie wir uns kennen gelernt haben, wie emotional aufgeladen und dramatisch das Jahr 2011 war, wie ich zu den Avataren in meiner Timeline nach und nach die Gesichter dahinter zu sehen bekam – eben da wurde mir bewusst, wie sehr mir das Schreiben fehlt.

Das Schreiben im Sinne von Aufschreiben, das Erlebte betrachten und reflektieren und in kleine bis große Texte packen, in kurzen wie langen Absätzen wiedergeben und in jedem Satz festhalten, dokumentieren und vorhalten – für mich, für Jetzt und auch für Später, für die Menschen, die bekannter- und unbekannterweise meine Gedanken verfolgen, meine Geschichten lesen. Das Leben, mein Erleben, auch nach Jahren noch greifbar und begreifbar machen; auch wenn ich selten bis nie nachlese, was ich einmal aufgeschrieben habe. Ich möchte nicht verstummen, nicht schon wieder, ich möchte schreiben und dichten und fragen, und dann auch einmal nichts sagen. Ich möchte mit meinen Fingern über die Tastatur gleiten, so wie jetzt, in einem Rutsch, und sichtbar machen, was ich denke, was ich fühle. Das Leben am Schopf packen und leise zu mir drehen, ihm in die Augen schauen, so lange, wie ich eben möchte.

Zwei Wochen zuvor in Frankfurt am Main, gemeinsam beim Karaoke mit Frau Fragmente und Frau Novemberregen, habe ich eine Sehnsucht verspürt, die ich nicht zuordnen konnte. Doch jetzt weiß ich, was es ist: Mein unbändiges Gefühlsgewusel, das entsteht, wenn ich die Gedanken und Worte nicht wenigstens in Schriftform aus meinem Kopf bekomme, weil ich zu viel mit anderen Dingen beschäftigt bin. Und ich bin schon viel zu lange mit anderen Dingen beschäftigt.

Es ist wieder an der Zeit zu schreiben. Wenigstens, um die Zahl dort oben zu vervollständigen, um das Ziel von vor zwei Jahren endlich zu erreichen. Besser spät als nie.

Advertisements

2 Antworten to “Schreiben. (23/42)”

  1. kaltmamsell Says:

    Ich würde mich sehr freuen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: