Archive for Dezember, 2013

Mein lieber Stephan.

26. Dezember 2013

Es ist gar nicht so lange her, dass wir uns in einer Bar gegenüber saßen und uns kennen lernten. Wenn ich unser kleines Wir betrachte, das seitdem gewachsen ist, sehe ich eine Schatzkiste voller funkelnder Brillanten. Für mich bist du ein einmaliges Geschenk und ich kann bei Gott mein Glück nicht fassen, dass ich an deiner Seite sein darf. Jedes Mal, wenn ich dich ansehe, mit dir rede oder dich fühle, bewundere ich deine Schönheit; die deiner Seele wie auch die deines Körpers.

Ich weiß, es wird dir schwer fallen, die nachfolgenden Zeilen zu lesen, weil du bescheiden bist und voller Selbstzweifel, doch ich möchte dir sagen, was ich in dir sehe. Du bist schlau, gesprächig, wortgewandt, witzig, charmant, phantasievoll, wissbegierig, intelligent, bedacht, reflektiert, demütig, vergebend, friedliebend, vorausschauend, achtsam, ehrlich, aufgeschlossen, aufrichtig, emotional, emphatisch, feinfühlig, mutig, poetisch, herzlich, liebevoll, begehrenswert, männlich, sinnlich, geil, saugeil, leidenschaftlich, verspielt, fürsorglich, sanft, weich, flauschig, auf wundersame Art verrückt, lebhaft, voller Freunde und schlicht wundervoll. Du bist aber auch verletzlich, zerbrechlich, zögerlich, manchmal melancholisch.

All diese Eigenschaften machen dich zu dem Stephan, der du bist. Zweifelsohne ist diese Aufzählung nicht komplett, denn das wird sie niemals sein können, und ich freue mich, mehr von dir kennen zu lernen.

Du bist mir sehr wichtig. Du machst mich glücklich und bringst mich zum Lachen, du redest mit mir, auch über schwere Themen; das bedeutet mir viel. Ich DANKE dir. Ich danke dir für das, was du bist. Nimm diese Worte an. Du hast sie verdient.

In diesem Sinne wünsche ich dir frohe Weihnachten. Welch’ ein Glück, dass ich dich gefunden habe!.. Ich küsse dich.

In Liebe
dein Attila

Advertisements