Aufwertung. (13/42)

13. September 2015

Ich war in einem Bahnhof, ging auf eine überfüllte Rolltreppe, auf der viele Kinder und vereinzelt ein paar Erwachsene standen. Diese fuhr über einen Hügel, dann im Zickzackkurs herab zum Bahnsteig. Der U-Bahnhof war leer, nur strömten jetzt die ganzen Menschen von der Rolltreppe darauf und füllten ihn. Eine Bahn fuhr ein, sie sah aus wie eine gewöhnliche S-Bahn, gar nichts besonderes. Jedoch stand auf der Fahrplananzeige „Leerfahrt“ oder so, an das Wort genau kann ich mich nicht erinnern. Die Bahn hielt an und die ganzen Kinder standen davor, sichtlich enttäuscht, dass es die falsche Bahn war. Die Türen blieben verschlossen. Ich fühlte mich in dem Moment wie ein Aufseher, der über die Köpfe der Kinder hinweg sieht. Dann sprang ein Kind wie ein Frosch gegen die Heckscheibe der Bahn und rutschte langsam wie ein Regentropfen ab und saß plötzlich auf dem Gleisbett. Dann fuhr eine weitere Bahn ein, sehr schnell war diese, und dockte an die erste an. Das Kind saß immer noch auf den Gleisen, musste sich aber zusammenkauern, damit ihm nichts Schlimmes passiert. Niemand außer mir hatte die Szene bemerkt. Die Bahnen fuhren aus dem U-Bahntunnel und es war niemand mehr da, nur der Junge und ich. Er krabbelte aus der Mitte, war aber zu klein, um von allein auf den Bahnsteig zu kommen. Ich half ihm auf und sagte: „Ja, bist du denn wahnsinnig?! Du hättest sterben können!“ Das Kind antwortete trotzig: „Ich darf doch wohl machen was ich will?“. „Nein!“, sagte ich und hielt den Jungen wie ein Baby im Arm, denn er war geschrumpft. Mit sanfter Stimme sprach ich: „Du wundervoller Junge, hast du denn noch nichts von der neuen App gehört? Gott hat eine App in den Store gestellt, damit kann man sein Leben upgraden.“ Ich zog mein iPad hervor und zeigte ihm die App, darauf konnte man die aktuellen Gespräche, Gedanken und Handlungen einer Person sehen und Eigenschaften, Gegenstände und Errungenschaften, die eine Person besitzt. Im Hauptmenü gab es einen riesigen Kopf, auf dem Upgrade stand. Das Kind strahlte total, es war ja auserwählt. Ich hatte ihm die App gezeigt.

Und dann bin ich aufgewacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: